Tinnitus- Das Klingeln im Ohr

 

Tinnitus ist ein Symptom, bei dem die Betroffenen Geräusche wahrnehmen, für die keine äußeren Schallquellen verantwortlich sind. Er beruht auf einer Störung der Hörfunktion und kann sowohl einseitig als auch beidseitig auftreten.

In Deutschland haben 15% der Betroffenen ständig oder lang andauernd diese Ohrgeräusche, welche als ein Pfeifton, ein Brummen, Rauschen, Knacken oder auch Klopfen wahrgenommen werden.

 

Tinnitus kann mit einem Hörsturz oder Knalltrauma einhergehen oder auf einer Mittelohrentzündung oder Infekt beruhen. Auch Dauerstress, psychische Belastungen, Arzneimittel und Autoimmunerkrankungen können eine Ursache sein.

 

Neben der Behandlung mit Medikamenten ist auch eine Tinnitus- Retraining Therapie möglich, dabei wird versucht über Aufklärung und Beratung sowie verhaltenstherapeutische Begleitung die Verarbeitung des Tinnitus zu verbessern. Darüber hinaus gibt es Rauschgeräte, sogenannte Noiser, die die Wahrnehmung des Tinnitus minimieren sollen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen